CHRONIK 2013

Nachruf unseres Ehrenchorleiter & Ehrenobmann Direktor Alois Leiler

 

Am 1. August 2013 wurde mit großer Ehrerbietung ein Mensch zu Grabe getragen, der nicht nur für den Chor, sondern für den ganzen Ort Feistritz an der Gail von großem Wert war. 

 

Alois Leiler hat viele Impulse geschaffen und viele Initiativen gesetzt, er war ein Mensch, der auf Menschen zugegangen ist und sich Neuerungen gegenüber nie verschlossen hat. Er war es, der den Chor zu ersten ruhmreichen Konzerten geführt hat, und er war es auch, der mit dem Chor und seinen Liedern über die Landes- grenzen hinausgegangen ist, indem er erste Kulturkontakte mit den Nachbarländern Italien und Slowenien herstellte.

Seine Arbeit erschöpfte sich nicht nur im beruflichen Lehrerdasein, er war eine jener großartigen alten Lehrerpersönlichkeiten, die mit Weitblick gesegnet waren. Als er über viele Jahre bei der Sonn- tagsmesse die Orgel spielte, leitete er auch den örtlichen Kirchenchor und war bemüht, vor allem junge Sängerinnen und Sänger zum Kirchenchor zu bringen, um ihnen,

wie er wörtlich sagte: „eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu bieten, wenn sie der Schule entwachsen waren“. Auch hier hat er einen Impuls gesetzt, den die SGO vor eineinhalb Jahren wieder aufgegriffen hat. Heute gibt es wieder einen Jugendchor, die „Young Oisternig“ mit über 60 Kindern, aus denen die SGO hofft, zukünftige Sängerinnen und Sänger zu rekrutieren.

Eines seiner wichtigsten Vermächtnisse für die Volkskultur ist die Vision des Sammelns von alten Feistritzer Liedern. Er hat gespürt, wenn er die Lieder nicht aufschreibt, gehen sie verloren. Bei der feierlichen Chorleiterübergabe im Jahre 1983 hat er Franz Mörtl sehr ans Herz gelegt die alten Lieder zu pflegen und die Sammlung zu ergänzen. Dieser hat dessen Auftrag erfüllt und 2008 hat die SGO eine Liedersammlung in Buchform mit dem Titel „A Jahr“ herausgegeben.

Wenn wir heute zurückblicken, gibt es viele Entwicklungen, die auf Alois Leilers Ansätze und Initiativen zurückgehen. Wir haben ihm zu danken für seine unermüdliche Arbeit als Volkserzieher und Kulturpionier, der sich immer ehrenamtlich zur Verfügung stellte und bei allen Festen im Ort mit seiner damaligen SGO vertreten war, um die Feierlichkeiten für die Menschen zu verschönen. Bis ins hohe Alter hat Alois Leiler mit Interesse die Entwicklungen der SGO verfolgt, er hat jedes unserer Konzerte besucht und auch die Einladungen zu unseren immer sehr festlichen Weihnachtsfeiern wahrgenommen.

Für uns in der SGO wird er immer ein geachteter und hochgeschätzter Mensch bleiben, voll Weisheit, Verständnis und Güte, auf dessen Werken wir aufgebaut haben und noch immer bauen.

Anmerkung: Unsere ehemalige Obfrau Annelies Wernitznig hat namens der Singgemeinschaft Oisternig auf Wunsch des Verstorbenen bei seinem Begräbnis den Nachruf gesprochen. 

 

 

Oisternig HP Logo 1

Kontakt

Singgemeinschaft Oisternig

Obfrau: Claudia Leitner

Tel.: +43 650 4201065

E-Mail: info@oisternig.at