CHRONIK 2011

MGV Kaning und Singgemeinschaft Oisternig stimmen auf die Adventzeit ein

In der Adventzeit stellt sich wie zu keiner anderen Zeit des Jahres die Sehnsucht nach Frieden, innerer Erfüllung und dem tieferen Sinn des Lebens ein. Das mag wohl auch einer der Gründe für die vielen Adventkonzerte landauf, landab sein. Die Singgemeinschaft Oisternig war gemeinsam mit dem MGV Kaning von der Arnoldsteiner Gemeinde in die katholische Pfarrkirche eingeladen, um mit Liedern und Texten schon vor dem 1. Adventsonntag  musikalisch auf die stillere Zeit einzustimmen. Bürgermeister Erich Kessler begrüßte die zahlreich erschienenen Zuhörer persönlich. Ein abwechslungsreiches Programm mit Marienliedern sowie heimischen Advent- und Weihnachtsliedern schilderte das Warten auf die Menschwerdung. Tiefe Sehnsucht brachte auch die Sprecherin Magdalena Mörtl in ihren ausgewählten Texten zum Ausdruck. In der gleichen Besetzung sangen wir auf Einladung der „Schattseitner“ in Greifenburg am ersten Adventsonntag. Die Sprecherrolle hatte unsere Obmannstellvertreterin Claudia Leitner inne. Im bis zum letzten Platz gefüllten Kultursaal gelang es beiden Chören auch diesmal vorweihnachtliche Stimmung zu vermitteln. Und wenn in unserem Land vom Schnee noch weit und breit keine Spur zu bemerken ist, sangen beim gemeinsamen Schlusslied die Chöre und das Publikum dennoch das Lied: „Wo is denn im Schnee noch a Wegle zu dir“?

Oisternig HP Logo 1

Kontakt

Singgemeinschaft Oisternig

Obfrau: Claudia Leitner

Tel.: +43 650 4201065

E-Mail: info@oisternig.at