CHRONIK 2011

Verleihung des 5. Julius Kugy Preises an Franz Mörtl

Die Verleihung des 5. Julius Kugy Preises an Franz Mörtl fand am 9. Juni 2011 im Gasthof zur „Alten Post“ in Feistritz an der Gail statt und war von großer Wertschätzung für den Geehrten gekennzeichnet. Stellvertretend sei die Begrüßung durch den Obmann der Gemeinschaft der Kärntner Slowenen und
Sloweninnen, Bernard Sadovnik und die Laudautio durch Hans Mosser erwähnt. Bernard Sadvonik nannte die Gründe für die Zuerkennung: „Den Julius-Kugy-Preis 2011 erhält für sein verdienstvolles Wirken im kulturellen und chormusikalischen Bereich der langjährige Chorleiter und Kulturschaffende Franz Mörtl. Mit einer Vielzahl an Chorauftritten hat er zur grenzüberschreitenden kulturellen Zusammenarbeit beigetragen. Bemerkenswert ist auch sein Verdienst zum Erhalt des alten Gailtaler Volksliedgutes.“ Hans Mosser meinte sinngemäß in seiner Laudatio: „Schon als junger Sänger im Kirchenchor sang Franz Mörtl die slowenischen Lieder, deren Ausdruckskraft und tieferen Sinn er damals vielleicht noch gar nicht bewusst wahrgenommen hat, und das
hat ihn in seinem weiteren musikalischen Werdegang sicherlich veranlasst, Toleranz und Offenheit gegenüber anderen Kulturen zu leben.“
Namens der Gemeinde Feistritz an der Gail fasste Vizebürgermeister Christian Rauscher seine Würdigung in folgenden Dankesworten zusammen: „Julius Kugy musste in seinen jungen Jahren viel Zeit, Kraft und Einsatz aufwenden, um gewisse Hürden und Hindernisse zu überwinden, auch um seine Ziele als Musiker und Bergsteiger zu erreichen. Vergleicht man die Arbeit des Franz Mörtl mit der Tätigkeit von Julius Kugy in den Bergen, so hat auch er im bertragenen Sinne so manch hohen Gipfel erklommen. Mit seinem Wirken innerhalb der Singgemeinschaft Oisternig hat Franz Mörtl das kulturelle
Geschehen und auch das Vereinsleben der Gemeinde entscheidend mit beeinflusst und geprägt und den Chor weit über unsere Grenzen zu einem Aushängeschild gemacht. Ein weiterer Höhepunkt seines Schaffens ist die Wahrung der musikalischen Identität im unteren Gailtal. Gerade in einer Gemeinde wie Feistritz an der Gail schätzt man die Arbeit von Franz Mörtl besonders.“ Zum Schluss sei noch die musikalische Umrahmung durch die Singgemeinschaft Oisternig und die 5 Gailtaler erwähnt, deren Repräsentanten in ihren Glückwünschen das erfolgreiche Gemeinsame zum Ausdruck brachten, wobei sich die auf vier reduzierten 5 Gailtaler in sehr bemühter Interpretation von neu erworbenen Slowenischkenntnissen abrackerten.

Oisternig HP Logo 1

Kontakt

Singgemeinschaft Oisternig

Obfrau: Claudia Leitner

Tel.: +43 650 4201065

E-Mail: info@oisternig.at